FREIWILLIGE FEUERWEHR

RINKENBERG

FEUERWEHR NOTRUF 122

Berichte

Bezirksmeisterschaften 2016

 

Am Samstag, den 11. Juni 2016 lud die Freiwillige Feuerwehr Rinkenberg zu den Bezirksmeisterschaften der Feuerwehren ins Dolina Stadion ein. Insgesamt 42 Gruppen kämpften um die begehrten Startplätze für die Landesmeisterschaften.

Der Vorjahressieger die Gruppe „Haimburgerberg 5“ der Freiwilligen Feuerwehr Haimburgerberg konnte in der Wertungsklasse Bronze A (ohne Alterspunkte) ihren Titel in einer Zeit von 46,98 Sekunden und ohne Fehlerpunkte beim Löschangriff verteidigen.

In der Klasse Bronze B (mit Alterspunkte) konnte die Freiwillige Feuerwehr Replach  mit der Gruppe „Replach 5“ gewinnen. Die 1. Gruppe der FF Rinkenberg belegte den 2. Platz in dieser Kategorie. In der Wertungsklasse Silber A (ohne Alterspunkte) gewann wie letztes Jahr die Freiwillige Feuerwehr St. Margarethen ob Töllerberg mit der Gruppe „St. Margarethen o.T. 6“, auch konnte die Freiwillige Feuerwehr Loibach mit der Gruppe „Loibach8“ ihren Vorjahrestitel in der Wertungsklasse Silber B (mit Alterspunkte) wieder nach Hause holen.

„Ich wünsche allen Siegern für die Landesmeisterschaften viel Erfolg und danke allen Gruppen für ihren ehrgeizigen und fairen Einsatz bei den Bezirksmeisterschaften“, so Bewerbsleiter OBR Helmut Blazej.

Ebenfalls bei den Leistungsbewerben vertreten waren die Gastgruppen „Neumarkt 1“ und „Mariahof 1“ aus der Steiermark. Als Hauptbewerter tätig waren OBI Martin Guggenberger aus dem Lesachtal, ihm zur Seite standen die Bewerter OBI Martin Gschwandter, BR Georg Zankl und BI Gerhard Stromberger.

Die Feuerwehr Rinkenberg gratuliert allen siegreichen Manschaften!



Mehr Fotos auf: http://www.bfk-voelkermarkt.at/?p=1552



_____________________________________________________________________


88. Jahreshauptversammlung der FF-Rinkenberg

 

Am 05.03.2016 fand die diesjährige 88. Jahreshauptversammlung der Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Rinkenberg statt. Musikalisch eröffnet wurde die Jahreshauptversammlung von dem Feuerwehrchor der slowenischen Partnerfeuerwehraus Mežica. Der neugewählte Kommandant OBI Ing. Thomas  Visotschnig und sein Stellvertreter BI Matthias Visotschnig begrüßten die Ehrengäste, Bürgermeister und Feuerwehrreferent Stefan Visotschnig, die Gemeinderäte Mag. Johannes Lutnik, Ing. Johann Tomitz und Johann Vauti, BFK- Stellvertreter BR Werner Opetnik, AFK-StellvertreterABI Patrick Skubel, GFK HBI Rainer Findenig, sowie die Ehrenmitglieder aus Mežica Štirn Peter und Paradiž Mirko.


89 Mitglieder, davon 67 aktive, stellten sich vergangenes Jahr über 4.250 Stunden in den Dienst der Freiwilligkeit. Insgesamt rückte die Feuerwehr 19 Mal zu Einsätzenaus. Zahlreiche Einsatzübungen und der Besuch von 20 Kameraden an Schulungen auf Bezirks- und Landesebene sollen eine hohe Schlagkraft bei den Einsätzen ermöglichen.  Bei den Leistungsbewerben konnte unter Gruppenkommandant BM Johann Enzi im Bewerb Bronze B der bereits 40. Bezirksmeistertitel errungen werden.  Als Austräger der diesjährigen Bezirksmeisterschaft am 11.  Juni 2016 im Dolina Stadion erhofft man sich eine Fortführung der erfolgreichen Titelsammlung.


Neben zahlreichen Beförderungen, wurde auch eine besondere Ehrung für HFM Florian Kulmesch für seine 50 jährige Mitgliedschaft und Tätigkeit für die Feuerwehr ausgesprochen. Des Weiteren erfreut sich die Feuerwehr über eine Neuaufnahme von Ewald Schmautzer und zwei Angelobungen von Marcel Schmautzer und Raphael Žlinder.


Bei Speis und Trank fand die Jahreshauptversammlung einen geselligen Ausklang.



______________________________________________________________


Feuerwehrfest der FF Rinkenberg, Heilige Messe und Segnung der "Floriani Statue" und des Dorfplatzes durch Msgr. Mag. Ivan Olip



Der Kirchenchor unter der Leitung von Maria Zidej  


Die vom Künstler Helmuth Machhammer gestalteteFlorianistatue, die den Dorfplatz  von Rinkenberg-Vogrče verschönert, wurde im Rahmen des Feuerwehr-Sommerfestes im Anschluss an den Festgottesdienst, von Dechant Msgr. Mag. Ivan Olip, assistiert von Pater Andrej Lampret feierlich gesegnet. Der Kirchenchor unter der Leitungvon Maria Zidej hat den Festakt mit dem Rinkenberger Florianilied gestaltet.


Mit dabei war Bgm. Stefan Visotschnig -der Initiator diesesProjektes- Gemeindepolitiker, zahlreiche Feuerwehrmänner und Vertreter jener Firmen, die sich hier als Sponsoren ausgezeichnet haben.


Bürgermeister Stefan Visotschnig und Künstler Helmuth Machhammer

 


Msgr. Mag. Ivan Olip, assistiert von Pater Andrej Lampret mit Festteilnehmern 


_____________________________________________________________________



87. Jahreshauptversammlung der FF-Rinkenberg

 

„Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!“ Mit einem Dankgottesdienst in der Florianikirche, begann der Sonntag der 87. Jahreshauptversammlung.

 

Der  Kommandant OBI Johann Enzi leitete die anschließende Versammlung, zu der erfreulich viele Feuerwehrmänner erschienen sind.

 

Unter den Ehrengästen sah man Bürgermeister und Feuerwehrreferent Stefan Visotschnig und die Stadträte Markus Trampusch und Johann Rigelnik.    BFK Helmut Blažej und AFK-Stv. Patrik Skubel.


Die Partnerfeuerwehr aus Mežica ist ständiger Gast bei allen Feuerwehrveranstaltungen, diesmal vertreten durch  Peter Štirn und Mirko Paradiž. Beide haben sich um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit besonders verdient gemacht.  Ein  Floriani-Emblem, welches das Rüsthaus ziert, wurde auf Initiative der beiden Feuerwehrkameraden der Partnerwehr kostenlos entworfen und angefertigt.  Beide wurden auf einstimmigen Beschluss des Ortsfeuerwehrausschusses zu Ehrenmitgliedern der Feuerwehr ernannt.

Aus ihren Dankesworten war zu entnehmen, dass sie diese Auszeichnung sehr freut und dass sie sich auch in Zukunft um eine intensive Zusammenarbeit der grenznahen Feuerwehren einsetzen werden.

 

Der Kommandant und die Ämterführer brachten umfassende Berichte über das Feuerwehrjahr 2014.

 

Die 72 aktiven Feuerwehrmänner sind zu 5 Bränden, zu 5 Brandsicherungen und 22 technischen Einsätzen ausgerückt. Einsatzübungen mit verschiedenen Übungsannahmen bildeten einen wesentlichen Teil der Jahresaktivitäten, um so für den Ernstfall gerüstet zu sein. Stolze 1560 Arbeitsstunden wurden erbracht.

 

Beim Bezirksleistungsbewerb am 01.06. in Globasnitz siegte die Gruppe 1 mit GrpKdt. Stefan Visotschnig im Bewerb Bronze B.

Dieser Sieg war damit der 38. Bezirksmeistertitel.

Die Landesmeisterschaft, ebenfall in Globasnitz wurde mit einem 4. Platz abgeschlossen.

Der Bezirkscup verlief nicht nach Wunsch. In der Gesamtwertung belegte man den 13. Platz

Einige Feuerwehrmänner absolvierten ein Kursprogramm an der Landesfeuerwehrschule.

Eine solide Ausbildung der Feuerwehrmänner ist unumgänglich und Garant für einen erfolgreichen Einsatz.

Die 13 Atemschutzträger haben ihre Ausbildung und die Übungen wiederum sehr ernst genommen, denn die Anforderungen und die zu leistende Arbeit der Atemschutzträger sind nicht zu unterschätzen. 

Atemschutzbeauftragter LM Tomic Willi zeigte sich sehr erfreut über die Teilnahme am Atemschutzparkour in der Bleiburger Kaserne.

Immer größere Probleme bereitet das ausgediente Tanklöschfahrzeug, berichtete  Hauptmaschinist HLM Stefan Enzi. Ein Ersatztankwagen vom LFK musste für die Zeit der Tankwagenreparatur angefordert werden, da die Beschaffung von Ersatzteilen mehr als problematisch war. Die beantragte Neuanschaffung eines  TLF sollte daher mit Nachdruck vorangetrieben werden, damit die Kameraden sicher zu den Einsatzorten gelangen können, war die Bitte der gesamten Kommandantschaft an die anwesenden Gemeindevertreter.

  

Der Kameradschaftsführer Kotnik Hermann dankte allen für die Mithilfe beim Sommerfest, welches sehr erfolgreich verlaufen ist. Der gemeinsame Besuch einer Ausstellung im Stift St. Paul und der gesellige Abschluss in einer Buschenschank wurden von den Feuerwehrmännern und den mitgekommenen Frauen und Mädchen als sehr positiv empfunden.

 

 

 

Der Kassier Josef Polesnig erstattete einen ausführlichen Kassenbericht.

Die Kassenprüfer Kerbitz Alois und Prutej Leopold haben die Kassenprüfung durchgeführt. Kerbitz Alois berichtet dass die Kassenführung für in Ordnung befunden wurde und ein sorgsamer Umgang mit dem Kameradschaftsgeld bestätigt werden kann.

Für den Kassier gab es Dank vom Kommandanten und von der Kameradschaft eine einstimmige Entlastung.

 

Den Dank für die geleistete Arbeit und die Gratulation zu den erreichten Erfolgen überbrachten alle Ehrengäste. Eine Ehrenurkunde erhielt die 1. Gruppe für den 38. Bezirksmeistertitel.

 

Neuaufnahmen: Žlinder Raphael

Wiedereintritt: Enzi Bernhard

Angelobt: Schmautzer Fabian, Rumič Niko

 

Befördert wurden:   

Vom PFM zum FM

  • Schmautzer Fabian
  • Rumič Niko

Vom FM   zum OFM

  • Enzi Patrik
  • Enzi Martin
  • Findenig Daniel
  • Kerbitz Gabriel

Vom OFM zum HFM

  • Dobrovnik Christopher
  • Grilz Daniel

 Vom LM   zum OLM

  • Trinkaus Herbert   

Mit einem ausgezeichneten Mittagessen, welches von der Wirtin Nada Roschitz

im Rüsthaus serviert wurde und den von den Frauen zubereiteten Mehlspeisen

die Gaumenfreuden bereiteten,  klang diese 87. Jahreshauptversammlung aus.

 

 

Bericht: Rudolf Kontschitsch, Schriftführer

                

__________________________________________________________________

Kurzbericht zum Bezirksleistungsbewerb am 1. Juni in Globasnitz

Am Sonntag den 1. Juni fanden die Bezirksleistungsbewerbe des Bezirkes Völkermarkt in Globasnitz statt. Besonders stolz ist die Feuerwehr Rinkenberg auf Ihre Gruppe 1, die in der Kategorie Bronze B den 1. Platz und somit den Bezirksmeistertitel errungen hat. Mit einer Gesamtpunktezahl von 411,84 Punkten wurde heuer sogar der bisherige Kärntenrekord übertroffen.

Es waren starke Wettkämpfe in allen Bewerbsklassen mit tollen Leistungen und hervorragenden Ergebnissen.

Wir gratulieren herzlich auch den weiteren Bezirksmeistern:

Silber B - FF Loibach
Silber A - FF St. Margarethen ob Töllerberg
Bronze A - FF Haimburgerberg

Wir wünschen unserer Gruppe 1 und natürlich auch allen anderen Teilnehmern aus unserem Bezirk bei den Landesmeisterschaften, die am 28.06.2014 ebenfalls in Globasnitz stattfinden, viel Erfolg!

Die erfolgreiche Gruppe 1:
Stefan Visotschnig, Leopold Prutej, Friedrich Nachbar, Stefan Enzi, Johann Dobrounig, Alexander Müller, Willi Tomic, Matthias Visotschnig, Johann Enzi


 

__________________________________________________________________

Kurzbericht zur 86. Jahreshauptversammlung der FF-Rinkenberg

Kürzlich wurde die 86. Jahreshauptversammlung der FF-Rinkenberg abgehalten.

Der Kommandant OBI Johann Enzi konnte neben den zahlreich erschienenen Feuerehrmännern auch Bürgermeister und Feuerwehrreferent Stefan Visotschnig und Vizebürgermeister und ABI Anton Brezovnik begrüßen.
Eine Abordnung der Partnerfeuerwehr aus Mežica war unter ihrem neuen Vorsitzenden Miha Pauš und dem Kommandanten Tomaž Homer anwesend. Die alljährliche gemeinsame Grenzübung wurde besonders lobend hervorgehoben.

Der Kommandant und die Ämterführer erstatteten einen umfassenden Bericht über das abgelaufene Jahr 2013.

Es gab 5 Brandeinsätze, 4 Brandsicherungsdienste, 4 blinde Alarme und 22 technische Einsätze. Einsatzübungen mit verschiedenen Übungsannahmen wurden zur laufenden Schulung der Einsatzmannschaft genutzt. Dabei wurden 1.273 Arbeitsstunden geleistet.

Beim Bezirksleistungsbewerb am 02.06. in Loibach belegte die Gruppe 1 mit GrpKdt.
Stefan Visotschnig im Bewerb Bronze B den 2. Platz. Dies reichte jedoch nicht für eine Teilnahme an der Landesmeisterschaft. Am Bezirkscup wurde wiederum teilgenommen und in der Gesamtwertung der 11. Platz belegt. Einige Feuerwehrmänner nahmen an Kursen an der Landesfeuerwehrschule teil. Auch die 13 Atemschutzträger haben fleißig geübt, schließlich ist die Arbeit mit schwerem Atemschutz immer eine Herausforderung. Die Teilnahme am Atemschutz-Innenangriff im Schulungsprogramm der Landesfeuerwehrschule ist ein großes Ziel für 2014, erklärte der Atemschutzbeauftragte LM Tomic Willi.

Der Hauptmaschinist HLM Stefan Enzi berichtete, dass es mit dem über 30 Jahre alten Tanklöschfahrzeug immer größere Probleme gibt. Er zeigt gravierende Altersbeschwerden des TLF auf. Er richtete eine dringende Bitte an die Gemeindevertreter, so rasch als möglich eine Ersatzinvestition auf die Beine zu stellen, damit über eine Neuanschaffung nicht nur diskutiert wird, sondern auch konkrete Schritte unternommen werden.

Die Ehrengäste dankten der Feuerwehr für ihre geleistete Arbeit und den erreichten Erfolgen.

Zur weiteren pflichtbewussten Erfüllung der Aufgaben als Ortsfeuerwehr wurde aufgefordert, damit für die Sicherheit der Gemeindebürger auch in Zukunft gesorgt ist. 

Der neue Kameradschaftsführer Kotnik Hermann wurde ganz offiziell in sein Amt eingeführt und zum Verwalter befördert. Dem scheidenden Kameradschaftsführer Kulmesch Florian dankte der Kommandant für seine geleistete Arbeit, insbesondere für die Organisation der Sommerfeste, wünschte ihm alles Gute und  überreichte ihm ein Erinnerungsgeschenk

Neuaufnahmen:

  • Schmautzer Fabian
  • Krobath Daniel

Angelobt und zu FM befördert wurden:

  • Schmautzer Marcel
  • Schmidmaier Christoph

Weitere Beförderungen:

  • Vom FM zum OFM Enzi Patrik und Findenig Daniel
  • Vom OFM zum HFM Prutej Maximilian jun.


Die Jahreshauptversammlung wurde mit einem Festessen gemeinsam mit den
Helferinnen der Feuerwehr beschlossen.

Zur Fotogalerie

 

__________________________________________________________________________

Bericht von der 85. Jahreshauptversammlung der FF Rinkenberg

Jahresbilanz 2012 der FF-Rinkenberg

Kommandant OBI Johann Enzi begrüßte am 24.02.2013, 41 Kameraden der FF-Rinkenberg zur 85. Jahreshauptversammlung.
Mit einem Dankgottesdienst wurde in der Florianikirche dieser Sonntag eingeleitet.
Vikar Marjan Plohl dankte den Feuerwehrmännern für die geleistete Arbeit zum Wohl der Bevölkerung, gratulierte zu den Erfolgen und wünschte alles Gute für alle Einsätze.


Als Ehrengäste fanden sich Bürgermeister und Feuerwehrreferent der Stadtgemeinde Bleiburg/Pliberk Stefan Visotschnig –selbst langjähriges aktives Mitglied der Feuerwehr-
Vizebürgermeister Daniel Manfred und Stadtrat/mestni svetnik Marko Trampusch, Ehrenbrandrat Anton Visotschnig und Abschnittsfeuerwehrkommandant Anton Brezovnik ein.

Ganz herzlich wurde die Abordnung der Partnerfeuerwehr aus Mežica unter der neuen Vorsitzenden Slavica Kojzek, weiters Peter Štrn und Mirko Paradiž,  begrüßt. Diese grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Freundschaft besteht nunmehr schon an die 30 Jahre. Der Kommandant Enzi gratulierte der Vorsitzenden zu ihrer Wahl und sprach die Einladung zu einer weiterhin erfolgreichen Fortführung der sehr guten Kontakte auf dem Feuersektor als auch im gesellschaftlichen Bereich aus.

In Folge brachten der Kommandant und die Ämterführer einen umfassenden Bericht für das Berichtsjahr 2012.
 
Das Betätigungsfeld umfasste 8 Brandeinsätze, 4 Brandsicherungsdienste und 14 technische Hilfeleistungen, 14 Einsatzübungen, 1 Grenzübung mir der Feuerwehr Mežica, weiters mehrere Schulungen und das traditionelle Sommerfest, welches erstmals im Bereich des Feuerwehrhauses durchgeführt wurde.

Mit der Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft 2012 in Pustritz im Bewerb Bronze B, unter dem GrpKdt Stefan Visotschnig konnte der 37. Bezirksmeistertitel erreicht werden.
Gratulation zum Bezirksmeistertitel und für 2013 wiederum viel Erfolg.

Über 1.500 Arbeitsstunden hat man für diese Aktivitäten aufwenden müssen.
Alle Ehrengäste lobten die vorbildliche Arbeit und brachten in ihren Reden,  den Dank und die Anerkennung zum Ausdruck.

Den Wunsch auf Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges sicherten alle Gemeindepolitiker nach Möglichkeit der vorhandenen finanziellen Mittel grundsätzlich zu.
Seitens der Partnerwehr Mežica sprach die neue Vorsitzende Slavica Kojzek. Sie sprach sich  für eine weiterhin gute Zusammenarbeit aus und freute sich auch darüber, dass sie den Ort Rinkenberg-Vogrce und die Feuerwehr kennen lernen konnte.

Die Gemeindepolitiker und der Abschnittskommandant nahmen dann zahlreiche Ehrungen vor:

Für den 37. Bezirksmeistertitel gab es für die 1. Gruppe im Bewerb Bronze B, unter dem GrpKdt Stefan Visotschnig eine Ehrenurkunde für die erfolgreiche Teilnahme.


Weiters wurden an verdiente Feuerwehrmänner »Als Ehrenzeichen für eine verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens, die Kärntner Medaille verliehen!«

Für 50 Jahre: an HFM Schmautzer Wilhelm

Für 40 Jahre: an HFM Enzi Stefan, HLM Kontschitsch Rudolf und HFM Šumej Ferdinand

Für 25 Jahre: an die HFM Enzi Manfred, Jop Günther, Kotnik Hermann, Schmautzer Erwin und Tomic Robert

Angelobt und vom PFM zum FM befördert wurde Schmautzer Sebastian.

Die Gelöbnisformel hat Zugskommandant Ing. Visotschnig Thomas verlesen. Mit dem Handschlag des Bürgermeisters und dem Gelöbnis »Ich gelobe!« ist man sodann Feuerwehrmann mit allen Rechten und Pflichten.

Im Schlusswort hat  der Kommandant dazu aufgerufen, den Dienst pflichtbewußt warzunehmen, die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehr zu stärken, sowie die Zusammenarbeit zwischen den jungen und dienstälteren  Kameraden besonders zu fördern.

Dank sprach er der Stadtgemeinde Bleiburg/Pliberk für die Bewilligung eines Budgets von 13.200,-- € aus.

Mit den Frauen, die die Feuerwehr bei der Abhaltung des Sommerfestes immer tatkräftig unterstützen, wurde anschließend an die Jahreshauptversammlung im Rüsthaus ein vorzügliches Buffet, welches von unserer Wirtin Nada Roschitz zubereitet wurde, genossen.

Den gemütlichen Ausklang der 85. Jahreshauptversammlung unterbrach ein Einsatz im Kindergarten Bleiburg/Pliberk. Das Dach musste von der erdrückenden Schneelast befreit werden. Dies war dann auch am Dach des eigenen Rüsthauses notwendig.

Zur Fotogalerie

 

Bericht von der 84. Jahreshauptversammlung der FF Rinkenberg

Jahresbilanz 2011 der FF-Rinkenberg

Die heurige 84. Jahreshauptversammlung begann mit einem Dankgottesdienst in der Florianikirche Rinkenberg.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde am vergangenen Sonntag, dem 26. Feber im Rüsthaus in Rinkenberg über die umfangreichen Aktivitäten der Feuerwehr Rinkenberg berichtet. Neben der zahlreich erschienenen Mannschaft konnte Ortsfeuerwehrkommandant OBI Enzi Johann auch den Bgm. und Feuerwehrreferenten der Stadtgemeinde Bleiburg Stefan Visotschnig, den VzBgm. Daniel Manfred und GFK Anton Brezovnik begrüssen.
 
Ganz besonders wurden auch die Mitglieder der Partnerfeuerwehr aus Mežica unter ihrem Kommandanten Mirko Paradiž willkommen geheißen. Mit der PGD Mežica gibt es schon seit dem Jahre 1985 nicht nur freundschaftliche Beziehungen, sondern es werden auch alljährlich gemeinsame Einsatzübungen abgehalten. Die Kameraden von Mežica sind auch immer bereit mit ihrem modernen Tanker, die Ortschaft St. Margarethen mit Trinkwasser zu versorgen. Ganz herzlich wurde dem Kommandanten Mirko Paradiž zu seinem 60. Geburtstag gratuliert.

Der Kommandant und die Ortsbeauftragten berichteten über die Ereignisse im Jahr 2011, wobei gegenüber dem Vorjahr die Zahl der Brandeinsätze etwas zugenommen hat und die technischen Einsätze unverändert geblieben sind.
Einen besonderen Schwerpunkt im Berichtsjahr bildete die umfangreiche Übungstätigkeit auf Gemeinde- und Abschnittsebene und in der eigenen Feuerwehr, sowie die Teilnahme an den Feuerwehrleistungsbewerben. So wurden für diese Aktivitäten an die 2.000 Tätigkeitsstunden freiwillig und unentgeltlich geleistet.
Die Ehrengäste bedankten sich für die erbrachten Leistungen und gratulierten zu den erzielten Erfolgen. GFK Anton Brezovnik überreichte an den Vizebezirskmeister 2011 und einer weiteren Wettkampfgruppe Ehrenurkunden.
Die Notwendigkeit des Ankaufes eines neuen Tanklöschfahrzeuges,  das jetzige steht seit 30 Jahren im Einsatz, wurde durch den Feuerwehrreferenten Bgm. Visotschnig, wie bereits auch in den Vorjahren, zur Kenntnis genommen. Wann ein Ankauf aber auch finanziell möglich sein wird, blieb von der Politik unbeanwortet.
Neu in die Feuerwehr Rinkenberg wurden Niko Rumic und Rafael Schmautzer aufgenommen.
Folgende Beförderungen wurden vorgenommen: zum OFM Kerbitz Gabriel,
zum HFM Sadjak Alois, Paulitsch Thomas und Kontschitsch Werner. Zum OBM Kerbitz Christian.
Bei einem vom GH Roschitz Nada servierten vorzüglichen Mittagessen, zu dem auch die Helferinnen des alljährlichen Sommerfestes eingeladen waren, wurde der Sonntag gebührend abgerundet. 

Zu den Fotos

60. Geburtstag Stefan Visotschnig

Am 28.12.2011 feierte BGM Stefan Visotschnig seinen 60 Geburtstag (Unschuldige Kinder) Die Kameraden, Freunde und die Enkelkinder wünschen Ihm alles Gute


70. Geburtstag Anton Visotschnig

26.05.2011

Die Kommandantschaft und die Kameraden der FF Rinkenberg gratulieren Recht herzlich dem Ehrenkommandanten der FF Rinkenberg zu seinem Runden Jubiläum.

83. Jahreshauptversammlung - FF Rinkenberg

27.02.2011

Der Kommandant OBI Enzi Johann konne zur Jahreshauptversammlung neben den sehr zahlreich erschienen Feuerwehrkameraden auch Bgm. und Feuerwehrreferent Stefan Visotschnig, Gemeinde- und Kammerrat DI Stefan Domej, BFK Drobesch Manfred, AFK Blažej Helmut, GFK Anton Brezovnik begrüßen. Erfreut war man über den Besuch der Partnerfeuerwehr aus Mežica mit dem Kdten Mirko Paradiž.

Die Kommandantschaft konnte einen stolzen Jahresbericht 2010 bringen. Die Kameraden rückten im Vorjahr zu 2 Brandeinsätzen und zu 21 technischen Einsätzen aus.
Wie in den Vorjahren war die Übungstätigkeit ein wesentlicher Bestandteil im Jahresablauf.
Insgesamt wurden über 1.700 freiwillige Stunden geleistet. Das traditionelle Sommerfest erforderte noch weitere 500 Arbeitsstunden.

Den gesamten Bericht lesen: 83.Jahreshauptversammlung.pdf

HFM LEOPOLD PRUTEJ

15.11.2010

Am Montag den 15.11.2010 feiert unserer Kammerad HFM LEOPOLD PRUTEJ seinen 
50. Geburtstag. Die Kommandandschaft und die Kameraden der FF Rinkenberg wünschen ihm viel Gesundheit und alles Gute!

ALLES GUTE Leopold "POLDI" Prutej

Landesmeister 2010 FF RINKENBERG Bronze B

 
Die siegreiche Gruppe mit Landesfeuerwehrkomandant Josef Meschik, Bezirksfeuerwehrkomandant Manfred Drobesch und als Gruppenkomandant Bürgermeister Stefan Visotschnig.

14.08.2010 Abschnittsleistungsbewerb in Rinkenberg Dolnia Stadion. Fotos von dieser Veranstaltung findet Ihr in der Galerie und auf Facebook.

Werde Fan auf Facebook
und erfahre alle Neuigkeiten
rund um unsere Feuerwehr


Ein runder Geburtstag bei der FF-Rinkenberg

Nach dem erfolgreichen Feuerwehrfest in Rinkenberg gab es schon wieder einen Grund zum feiern. Am 27.07.2010 feierte unser Kamerad und HFM Hauptfeuerwehrmann Stefan Enzi seinen 60. Geburtstag.

Stefan Enzi ist seit vielen Jahren als Hauptmaschinist der FF-Rinkenberg tätig.



HFM Hauptfeuerwehrmann Stefan Enzi

Die Kommandantschaft und die Kameraden der FF-Rinkenberg wünschen Stefan Enzi alles Gute und viel Gesundheit.

                                   Freiwillige Feuerwehr Rinkenberg - Email: office@ff-rinkenberg.at